Hotline +49 (0)821 450 403-0

Kostbare Zeit sicher nutzen: Innovativer Managed Service

Innovativer Managed Service erledigt Hosting, Netzwerksicherheit, Daten­sicherung oder Problemlösung über externe Wartungsdienste. Ob IT-Infra­strukturen komplex oder dezentral verteilt sind, spielt für die Features keine Rolle. Neben erheblicher Zeit- und Kostenersparnis sprechen viele gute Gründe dafür, Managed Service in Unternehmen jeder Betriebsgröße einzu­setzen. Aber was genau leistet es an Innovationen?

 

Welche Aufgaben lassen sich durch Managed Services lösen?


Wo komplexe Strukturen nach einfachen Lösungen verlangen, kommt Managed Service zum Einsatz. Dazu gehören die kontinuierliche Systemüberwachung, Fehlerprüfung und -behebung und Alarmierung bei Unregel­mäßig­keiten im System. Die schlanken Administra­tions­strukturen erledigen standortunabhängig die täglichen Update- und Optimierungs­aufgaben sowie die gründliche Rechner­reinigung für sicheres Arbeiten.

Zehn Lösungsansätze für betriebliche IT-Infrastrukturen

Managed Service verlagert Verwaltungs- und Wartungsarbeiten: Weg vom PC und hin zu externen Zugriffsplätzen. Am Arbeitsplatz selbst kann also jeder Mitarbeiter künftig ungestört weiterarbeiten, während Neuinstallationen oder Backups von außerhalb erledigt werden. Dies bedeutet einen enormen Zeitgewinn und eine Steigerung der Unternehmenseffizienz.

Statt vieler dezentraler IT-Systeme für globale Geschäfte verwaltet Managed Service die Standorte zentral. Stör- und Sicherheitsrisiken entfallen, eine abschließende Benachrichtigung meldet die erfolgreiche Aufgabenerfüllung.

IT-Dienstleister bringen Knowhow und aktuelle Automatisierungsmöglichkeiten ohne Mehrkosten in den Managed Service von Infrastrukturen ein. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist deutlich günstiger als bei interner Eigenwartung.

Remote Zugänge entfernen beim Managed Service unerwünschte Software und sperren unsichere Benutzer. Damit wird verhindert, dass versehentlich unlizenzierte Software installiert wird. Ein Gefahrenpotenzial für die Systemsicherheit der IT-Infrastruktur entfällt.

Regelmäßige Systemüberwachung und Updates verhindern Fehler an Arbeitsplätzen eines IT-Netzwerks, bevor sie auftreten können. Damit erspart Managed Service den Mitarbeitern manuelle Routineaufgaben und schafft somit kostbare Zeit für andere Aufgaben im Unternehmen.

Managed Service bietet vorkonfigurierte Benutzerprofile für die Neueinrichtung nach Bedarf. Skripting-Verfahren verkürzen den Prozess für künftig flexibleres Reagieren auf erweiterte Anforderungen.

IT-Systeme werden vom Managed Service über ein zentrales Monitoring gewartet. "Selbstversuche" werden sicherheitshalber blockiert, die Benutzerbetreuung standardisiert.

Managed Service betreut komplexe IT-Infrastrukturen nach dem Prinzip "mitwachsender" Architekturen. Eine Konsole genügt jetzt, um Gruppensysteme automatisch zu steuern - egal, wie komplex sich diese im Unternehmen künftig entwickeln.

Mit dem Managed Service Tool werden alle Aufgaben zentralisiert, Monitoring und Administration standortunabhängig. Das spart Personalkosten und Wartungszeit.

Zeitgemäße Firmentechnologie bedeutet einen unternehmerischen Vorteil in der Pflege betriebsinterner IT-Infrastrukturen. Managed Service steht für verschiedene Budgetpläne zur Verfügung, immer auf dem neuesten Stand und immer bedarfsgerecht.

Fazit:
Sie kennen einige oder viele der Schwachpunkte und bisher keine zufriedenstellende Lösung? Dann kontaktieren Sie MK-Technik telefonisch oder per E-Mail! Wir helfen Ihnen mit ausführlicher Beratung zum Thema Managed Service. Gerne unterstützen wir Sie vor Ort bei der Errichtung, Verbesserung oder Erweiterung Ihrer IT-Infrastruktur.

Zurück

© mk-technik 2018
German English